Eindrücke aus Mönchengladbach

Benutzeranmeldung

Schon registriert? Mit einem Benutzerkonto können Sie sich per Newsletter informieren lassen, wenn es Neues auf der Website gibt.

Erich Oberem mit einer CD seines Hörspiels (Foto: Denisa Richters, RP)

(Mit Genehmigung der Rheinischen Post, veröffentlicht 01. April 2017)

Es ist das Heimatbuch schlechthin - Das Findelkind von Gladbach, das von Michael Wefers verfasst und vor gut 100 Jahren zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Eine unglaubliche Geschichte, erzählt von Erich Oberem sen..

Eine Stellungnahme von Erich Oberem sen.

Eine Stellungnahme von Erich Oberem sen.

FOTO: Raupold, Isabella (ikr)

Mit Genehmigung der Rheinischen Post (RP) finden Sie hier einen Artikel, den die RP am 30. April 2016 veröffentlichte.

Am 28. April 2016 hat die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, die FWG aufzulösen.

Eine Betrachtung von Erich Oberem aus der Sicht der FWG.

Das Jahr geht zu Ende und wir blicken zurück. Betroffen und besorgt registrieren wir die weltweite Entwicklung. Unsere Hoffnung richtet sich darauf, auch im nächsten Jahr von unmittelbarer Benachteiligung verschont zu bleiben. Mögen die Verantwortlichen für die großen Ereignisse in unserer Zeit das Richtige rechtzeitig tun, ist unser Wunsch.

Bürger sind verunsichert, weil sie auf Grund ungenauer Information meinen, zukünftig mehr an Müllabfuhrgebühren bezahlen zu müssen.

Die FWG hatte die Initiative ergriffen und in der Ratssitzung am 23. September 2015 wieder einmal die Vorlage eines neuen Friedhofskonzeptes vorgeschlagen.

In der Ratssitzung am 17. Juni 2015 war beschlossen worden, die Wahl eines Beigeordneten in die nächste Sitzung des Rates zu verschieben. Das  war schon seltsam, denn ein Vorschlag dafür, wer gewählt werden sollte, lag nicht vor.

FWG-Vorsitzender Erich Oberem

Mit Genehmigung der Rheinischen Post (RP) gibt die FWG hier ein Interview wieder, dass die RP mit Erich Oberem führte und am 14. September 2015 veröffentlichte.

Karlheinz Pflipsen, für die FWG in der Bezirksvertretung West

Die Serie der Sitzungen von Rat, Ausschüssen und Bezirksvertretungen begann nach den Sommerferien 2015. In allen Bezirksvertretungen waren die Vorstudie zur Erarbeitung eines Linienkonzeptes für den Öffentlichen Personennahverkehr und eine Vorlage der Verwaltung über die Förderung von Projekten der Wohnumfeldverbesserung auf der Tagesordnung. Für die FWG hatte Karlheinz Pflipsen in der Bezirksvertretung West zu beiden Punkten Anmerkungen, die auch für die anderen Bezirksvertretungen gelten.

Wegen der scheußlichen Werbetafel an der Venner Kirche hatte Erich Oberem, Vorsitzender der FWG, dem Oberbürgermeister geschrieben (siehe Veröffentlichung vom 01. August 2015). Der Oberbürgermeister antwortete am 12. August 2015.

Es fällt jetzt in der Öffentlichkeit auf, dass das seit vielen Jahren angekündigte Friedhofskonzept noch immer nicht vorgelegt wurde. Die Rheinische Post berichtete in der Ausgabe vom 08. August 2015.

Werbetafel an der Kirche in Venn

An der Kirche in Venn müsste eine scheußliche Werbeanlage beseitigt werden.

Auf der Tagesordnung des Rates für die Sitzung am 25. Februar 2015 stand die Stellungnahme zum Entwurf des neuen Regionalplanes. Für die FWG nahm Ratsherr Klaus Oberem zu der Beschlussvorlage der Verwaltung wie folgt Stellung.

Erich Oberem, Vorsitzender der FWG

Von Erich Oberem.

CDU und Anhängsel SPD haben beschlossen, den Beigeordneten Wurff abzuwählen.

Erich Oberem, Vorsitzender der FWG

Von Erich Oberem, dem Vorsitzenden der Freien Wählergemeinschaft in Mönchengladbach.

Der von der Ratsmehrheit getragene Ratsbeschluss vom 20. November 2014 über ein Kompetenzzentrum Sauberkeit greift unzulässig in die Organisationsgewalt des Oberbürgermeisters ein.

Die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach mbH (EWMG), die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH (WFMG) und die Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (MGMG) werden nicht mehr auf Sparmöglichkeiten untersucht.

Eine Studie der Hochschule Niederrhein aus dem Jahr 2014 belegt Unzufriedenheit mit dem Wohn- und Arbeitsstandort Mönchengladbach. Dazu wird die Vermutung verbreitet, Ursache sei die Meinung der ewigen Nörgler und Miesmacher.

Abwassergebührenbescheide - muss sich etwas ändern?

Die Abwassergebührenbescheide werden von der NEW erstellt und mit den Rechnungen über Strom, Gas und Wasser zugestellt. Das ist eine Regelung, die seit 1996 praktiziert wird. Wie die Rheinische Post berichtete, könnte das geändert werden.

Hurra! SMS verlegt bisher in Düsseldorf ansässige Betriebsbereiche nach Mönchengladbach! Das ist eine wirklich gute Nachricht, über die man sich freuen darf.

Um gewählt zu werden, erklären die Parteien vor der Wahl, was sie nach der Wahl zum Wohle des Wahlvolkes erreichen wollen. Darüber geben Wahlprogramme Auskunft. Soweit so gut.

Die Freie Wählergemeinschaft setzt die Arbeit im Rat der Stadt Mönchengladbach und in Bezirksvertretungen (BV) fort. In die jeweils ersten Sitzungen nach der Sommerpause 2014 bringen FWG-Vertreter die folgenden Anträge ein.

FWG-Vorsitzender Erich Oberem

Mit Genehmigung der Rheinischen Post (RP) veröffentlicht die FWG ein Interview mit dem FWG-Vorsitzenden Erich Oberem, welches die Lokalredaktion der RP geführt hat und am 03. März 2014 in der RP erschienen ist.

Die Freie Wählergemeinschaft ist 1998 mit dem Ziel angetreten, allein sachorientierte Politik nur für Mönchengladbach zu machen. Das haben wir sehr lange durchgehalten.

Weihnachtliche Stimmung auf der Hindenburgstrasse

Das Jahr 2013 geht zu Ende! Wir bedenken die Vergangenheit. Können wir mit Zuversicht in die Zukunft schauen?

Stefan Wimmers

Stefan Wimmers ist der FWG beigetreten. Was man über ihn wissen sollte berichtet er hier.

Baustelle Schürenweg 35, Blick westlich zur Einmündung Peter-Nonnenmühlen-Allee

Es sind nicht nur Nachbarn, die das im Bau befindliche Gebäude am Schürenweg/ Ecke Peter-Nonnenmühlen-Allee als Bauwerk bezeichnen, das nicht in die Umgebung passt.

In der Sitzung am 26. September 2013 wurden u.a. die Einlage städtischer Grundstücke in die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach mbH (EWMG) und die Kündigung des Vertrages mit der Gesellschaft für Wertstofferfassung, Wertstoffverwertung und Entsorgung Mönchengladbach mbH (GEM) beraten.

Am 11. September 2013 beriet der Finanzausschuss.

Im Planungs- und Bauausschuss am 10. September 2013 legte die Verwaltung den Entwurf eines Bebauungsplanes für das Gebiet zwischen Schürenweg/ Peter-Nonnenmühlen-Allee/ Bunter Garten und Rembrandtstraße vor.

Erklärung des FWG-Fraktionsvorsitzenden zu einer Beratungsvorlage der Verwaltung.

In den letzten Wochen und Monaten wird verstärkt in allen Medien über Einbrüche und Überfälle sowohl im öffentlichen Straßenraum als auch im privaten Wohnumfeld berichtet. Der Ruf nach mehr Schutz und Sicherheit in der Stadt wird lauter (RP berichtete am 02. Juli 2013).

Weihnachtsmarkt in Mönchengladbach

Weihnachtspost ist eine schöne Lektüre.

Kunstwerk Kapuzinerplatz

E-Mail an den Oberbürgermeister.

Alter Markt

E-Mail an den Oberbürgermeister.

Rathausstrasse gegenüber Denkmal Graf Balderich

E-Mail an den Oberbürgermeister.

Die FWG an den Präsidenten der IHK Mittlerer Niederrhein.

Die FWG-Fraktion im Rat der Stadt arbeitet nach den Zielvorgaben der Wählergemeinschaft. Was war dabei bemerkenswert, wie geht es weiter?

Seit Beginn der Legislaturperiode im Jahre 2009 ist die Verjüngung der FWG-Fraktion ein wichtiges Thema in der Wählergemeinschaft und in der Fraktion.

Die Fraktion der FWG im Rat der Stadt wird sich mit Wirkung vom 1. Januar 2012 verjüngen.

Prüfung der städtischen Eröffnungsbilanz.

In der Sitzung des Finanzausschusses am 8. Dezember 2011 lag ein Prüfbericht des Rechnungsprüfungsamtes vor, der auf Grund eines Antrages der FWG-Fraktion vom 19. Mai 2011 veranlasst worden war.

Wieder einmal gibt es ein Musterbeispiel dafür, wie man in Mönchengladbach mit Geld umgeht.

Konzeptionelle Überlegungen zur Überplanung des Tellmannplatzes wollte die Bezirksvertretung Süd nach einem Beschluss vom 21. September 2011 in der Sitzung am 16. November 2011 vorgestellt bekommen.

Die FWG-Fraktion hatte die Bezirksregierung gebeten zu prüfen, ob die am 14. Juli 2011 vom Rat gefassten Beschlüsse rechtmäßig sind.

Verantwortlich im Sinne von § 5 TMG

Erich Oberem sen.
Kampsheide 9, 41063 Mönchengladbach

 

Tel: +49 2161 896528
Web: www.fwg-in-mg.de
E-Mail: info@fwg-in-mg.de

Der Kommentar - aus und für Mönchengladbach

Diese Website wird seit der Auflösung der Freien Wählergemeinschaft 2016 vom ehemaligen Vorsitzenden Erich Oberem sen. fortgeführt.

 

Dabei sollen Informationen und Einschätzungen zu kommunalpolitischen Angelegenheiten für Interessierte vermittelt werden.