Eindrücke aus Mönchengladbach

Benutzeranmeldung

Schon registriert? Mit einem Benutzerkonto können Sie sich per Newsletter informieren lassen, wenn es Neues auf der Website gibt.

In einer gut besuchten Mitgliederversammlung am 23. Juni 2014 erörterte die FWG die Lage nach der Kommunalwahl. Vorsitzender Erich Oberem führte mit einem ausführlichen Vortrag in das Thema ein.

Das war keine freudige Überraschung am Abend nach der Wahl am 25. Mai 2014. Nur 1,82% der gültigen Stimmen waren bei der Wahl des Rates der Stadt Mönchengladbach für die FWG abgegeben worden. Alle denkbaren Ursachen dafür lassen sich in der Feststellung zusammenfassen: Den Bürgern fehlte Verständnis für die von uns beabsichtigte Politik.

Strassenunterhaltung in Mönchengladbach

In den vergangenen Wochen sind wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingegangen.

Zielvorstellung heute: bedarfsgerechte, bauliche Unterhaltung von Straßen unter Vermeidung des bisher üblichen Proporzverfahrens.

Kulturelle Vielfalt

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: die Erhaltung und die Förderung des eigenen Theaters, die Sicherung eines großstädtischen Konzertangebotes, die Weiterentwicklung von Stadtbibliothek, Volkshochschule, Musikschule und Museen als notwendige Kulturinstitute, verlässliche Schul- und Sportentwicklungsplanung, die Förderung privater kultureller Aktivitäten unter Einschluss der Brauchtumspflege und die Bereitstellung der dafür notwendigen finanziellen Mitte.

FWG-Wahlplakat 2014

Eine nette Begebenheit.

Bildung und Sport in städtischer Verantwortung

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: dauerhafte und bedarfsgerechte Sicherung des Bestandes von Schulen, Kindergärten, Schwimmbädern, sonstigen Sportstätten und anderen öffentlichen Einrichtungen.

Einfluss durch städtische Beteiligungen

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: Erhalt, Neugründung oder Zusammenlegung von Eigengesellschaften sowie sonstige Privatisierung nur, wenn der wirtschaftliche Vorteil für die Stadt nachgewiesen und der zur Sicherung der Interessen der Stadt erforderliche Einfluss gesichert ist.

Aktive Wirtschaftsförderung

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: aktive Wirtschaftsförderung nach Beratung durch renommierte Experten.

ÖPNV in der Hand der Stadt

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: Regelung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) so, dass uneingeschränkte Einflussmöglichkeit durch die Stadt besteht.

Verkehrsentwicklung

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: Neuausrichtung der Verkehrsentwicklungsplanung.

Online mit WLAN

In den nächsten Wochen werden wir regelmäßig auf Details unseres Programms eingehen.

Zielvorstellung heute: Schaffung eines frei zugänglichen WLAN-Netzes an geeigneten Stellen im Stadtgebiet.

In den Wochen vor der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 haben wir im Rahmen einer Serie regelmäßig über Details unseres Wahlprogrammes informiert.

FWG-Wahlplakat 2014

Mit der Gestaltung ihres Wahlplakates für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 drückt die FWG die besondere Verbundenheit mit der Stadt Mönchengladbach aus.

Birgit Wimmers für die FWG in Windberg-Nord

Der Wahlkampf für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 nimmt Fahrt auf, das erste Plakat für die FWG ist im Stadtgebiet zu sehen.

Die Turbulenzen sind beendet, die FWG erfüllt ihre Aufgaben in gewohnter Form auch in Zukunft. Das zeigte die Mitgliederversammlung am 10. März 2014.

Gut gelaunt präsentieren sich FWG-Kandidaten der Reserveliste für den Rat

In einer gut besuchten weiteren Mitgliederversammlung ergänzte die FWG am 23. Januar 2014 im Haus Erholung die Wahl ihrer Kandidaten. Vorsitzender Erich Oberem konnte 39 Mitglieder begrüßen, darunter drei neue.

In der Ausgabe vom 14. Januar 2014 berichtete die Rheinische Post, dass Mönchengladbach nun zu den strukturschwächsten Regionen Westdeutschlands gehört. Diese Nachricht muss aufrütteln, zeigt sie doch, wohin die seit 1999 betriebene Politik diese Stadt geführt hat.

Die FWG trat am 22. November 2013 im Haus Erholung zur Mitgliederversammlung zusammen, um ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 zu wählen. Zu wählen waren der Oberbürgermeisterkandidat, die Kandidaten für die 33 Wahlbezirke, die Kandidaten für die Reserveliste zur Wahl des Rates und die Kandidaten für die Bezirksvertretungen.

Am 25. Mai 2014 findet die nächste Kommunalwahl statt. Wer sich dann für die FWG zur Wahl stellen wird, bestimmt nun die Mitgliederversammlung.

Die Öffentlichkeit weiß nun, dass Norbert Bude bereits bei der Kommunalwahl 2014 erneut zur Oberbürgermeisterwahl antritt. Er macht von der Gelegenheit Gebrauch, seine laufende Amtszeit um ein Jahr zu verkürzen.

Verantwortlich im Sinne von § 5 TMG

Erich Oberem sen.
Kampsheide 9, 41063 Mönchengladbach

 

Tel: +49 2161 896528
Web: www.fwg-in-mg.de
E-Mail: info@fwg-in-mg.de

Der Kommentar - aus und für Mönchengladbach

Diese Website wird seit der Auflösung der Freien Wählergemeinschaft 2016 vom ehemaligen Vorsitzenden Erich Oberem sen. fortgeführt.

 

Dabei sollen Informationen und Einschätzungen zu kommunalpolitischen Angelegenheiten für Interessierte vermittelt werden.