Eindrücke aus Mönchengladbach

Benutzeranmeldung

Schon registriert? Mit einem Benutzerkonto können Sie sich per Newsletter informieren lassen, wenn es Neues auf der Website gibt.

Die FWG stiftete im Jahre 2001 den Wanderpreis als Anerkennung für Gemeinschaftsarbeit in den Kleingärten von Mönchengladbach.

Der Vorstand des Kleingärtnervereins Mönchengladbach-Hermges e.V. traf sich am 29. Oktober 2015 mit Vertretern der FWG in der Kleingartenanlage an der Konradstraße. FWG-Vorsitzender Erich Oberem übergab den Wanderpreis. Es ist eine Edelstahlskulptur, die von dem Mönchengladbacher Künstler Werner Ende aus Winkeln geschaffen wurde.

Von links: Günther Plum (Vorsitzender Kleingartenverein Mönchengladbach-Hermges e.V.), Kurt Liedtke (Vorsitzender Stadtverband der Kleingärtner), Erich Oberem (Vorsitzender FWG)

Die Kleingärten haben die Funktion von öffentlichen Grünanlagen. Um diese Funktion zu sichern, leisten die Mitglieder der Kleingärtnervereine in den Anlagen Gemeinschaftsarbeit außerhalb ihrer eigenen Gärten. Dieser Einsatz für die Allgemeinheit soll mit dem Wanderpreis anerkannt werden. Die FWG ermittelt den preistragenden Kleingartenverein alljährlich anhand der Statistik über die geleistete Gemeinschaftsarbeit, die der Stadtverband der Kleingärtnervereine vorlegt.

In Anwesenheit des Vorsitzenden des Stadtverbandes der Kleingärtnervereine, Kurt Liedtke, und dessen Vorgänger, dem heutigen Ehrenvorsitzenden des Stadtverbandes, Heinz-Josef Classen, konnte der Vorsitzende des Kleingartenvereins Mönchengladbach-Hermges e.V., Günther Plum, den in der Kleingartenanlage errichteten Wanderpreis übernehmen. Der Kleingärtnerverein ist der 15. Preisträger. Das Kunstwerk wird ein Jahr in der Kleingartenanlage bleiben, bevor es weitergegeben wird.

 

Verantwortlich im Sinne von § 5 TMG

Erich Oberem sen.
Kampsheide 9, 41063 Mönchengladbach

 

Tel: +49 2161 896528
Web: www.fwg-in-mg.de
E-Mail: info@fwg-in-mg.de

Der Kommentar - aus und für Mönchengladbach

Diese Website wird seit der Auflösung der Freien Wählergemeinschaft 2016 vom ehemaligen Vorsitzenden Erich Oberem sen. fortgeführt.

 

Dabei sollen Informationen und Einschätzungen zu kommunalpolitischen Angelegenheiten für Interessierte vermittelt werden.